Tipico Promotion
News

Tipico Panikknopf: Mehr Sicherheit beim Wetten

Wettanbieter 12 August 2022

Deutschlands führender Buchmacher etabliert mit dem Panikknopf eine weitere Sicherheit für Kundinnen und Kunden. Damit reagiert der Buchmacher, der zudem auch Casinospiele anbietet, auf die aktuelle Gesetzgebung. Durch den Knopf sollen Personen vor der Spielsucht geschützt werden.

Anpassungen durch den Glücksspielstaatsvertrag

Im Juli 2021 traten neue Regelungen für die deutsche Glücksspielbranche in Kraft. Seither gelten einheitliche Regelungen im ganzen Bundesgebiet, welche primär die Spielenden schützen soll. Damit ein Anbieter in Deutschland legal agieren darf, muss er die vorgegebenen Auflagen erfüllen, um eine Lizenz für die Bundesrepublik zu erhalten. Neben Regelungen wie ein Einzahlungslimit wurden dabei die sogenannte Panikknöpfe vorgeschrieben

Panikknopf als Selbstschutz

Ziel des Panikknopfs ist insbesondere, dass man sich selbst vor Kontrollverlust schützen kann. Sobald der Knopf gedrückt wird, ist man ab dem Moment 24 Stunden für sämtliches lizensiertes Glücksspiel in Deutschland gesperrt. Dies funktioniert aufgrund des nationalen und unabhängigen Spielsperrsystems OASIS, welches mit den lizensierten Anbietern vernetzt ist und diese überwacht.

Kombiniert mit einem festgeschriebenen monatlichen Maximaleinzahlungsbetrag von 1000 Euro, der Verantwortlichkeit der Anbieter bei einem Nachteil aufgrund eines Fehlers des Betreibers und regelmäßiger Kontrollen verspricht man sich einen besseren Schutz für Spielerinnen und Spieler.