Apple Pay Sportwetten » Die besten Wettanbieter mit Apple Pay 2020

Wettanbieter mit Apple Pay

Hier gibt's alles zum Thema Apple Pay bei Sportwetten inklusive einer Auflistung mit allen Apple Pay offerierenden Wettanbietern und Online-Casinos.

Sportwetten mit Apple Pay

Aktuell genießen Wettfans bereits in der Regel ein breites Spektrum an möglichen Zahlungsmitteln und es werden stetig mehr. Gefühlt ist jeder auf der Suche nach der einen Zahlungsmethode, die sich von der Konkurrenz deutlich abhebt, die Zahlung für den Kunden nochmals vereinfacht und somit einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz bringt.

Durch dieses intensive Streben nach Fortschritt auf der Suche nach innovativen Dienstleistungen ist der Konkurrenzkampf riesig. Man darf also gespannt sein, ob sich eine bereits existierende Zahlungsmethode durchsetzt oder eine neue Idee den Markt erstürmt. Eine innovative Zahlungsmethode ist dabei definitiv Apple Pay.

Apple Pay Wettanbieter 2020

Bet365

  • Umfangreiches Wettsortiment
  • Sehr viele Live-Wetten
  • Wettanbieter mit Livestream
  • Layout könnte moderner sein
Willkommensangebot
Bis zu 100 €
in Wett-Credits
Bonus abholen Zum Wettanbieter

Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.

Website: bet365.comGegründet: 2000
Firma: Hillside (Sports) ENCHauptsitz: England

Gesamtbewertung

Autor: Thomas Hahn Thomas Hahn

Als einer der führenden Wettanbieter auf dem Markt bietet Bet365 unseren Erfahrungen nach ein komplettes Produkt mit großem Unterhaltungswert. Besonders erwähnenswert sind bei Bet365 die vielen Live-Wetten und das große Livestreaming-Angebot. Zudem kann man neben Sport- und Livewetten auch im Casino spielen und pokern – eine große Vielfalt, die von einem tollen Willkommensbonus abgerundet wird.

Kompletten Testbericht lesen

Betfair

  • Hervorragender Wettbonus
  • Sehr viele Fußball-Wetten
  • Viele Promotions
  • Fokus auf Fußball
  • Keine deutsche Hotline
Willkommensangebot
Bis zu 100 €
5 x 20 € Gratiswetten
Bonus abholen Zum Wettanbieter
Website: betfair.comGegründet: 1999
Firma: Betfair International PlcHauptsitz: Malta
Betfair Sportsbook
Betfair Exchange
Betfair Livebet

Gesamtbewertung

Autor: Thomas Hahn Thomas Hahn

Mit klassischem, britischem Flair und Schwerpunkt auf die großen Sportarten der britischen Inseln hat sich Betfair zu einem der weltweit führenden Wettanbietern entwickelt. Betfair bietet jede Menge – gerade für Fußball-Fans. Dies gilt sowohl für ihre Sparte für normale Quoten und für ihre Spielbörse, Betfair Exchange. Der Betfair Wettbonus gehört dabei zu den besten auf dem gesamten Wettmarkt.

Kompletten Testbericht lesen

Unibet

  • Sehr guter Sportwetten Bonus
  • Wettanbieter mit über 10 Millionen Kunden
  • Guter Kundenservice
  • Website teilweise unübersichtlich
Willkommensangebot
Bis zu 100 €
200 % Einzahlungsbonus
Bonus abholen Zum Wettanbieter
Website: unibet.deGegründet: 1997
Firma: Trannel International LtdHauptsitz: Malta
Unibet Startseite
Unibet Livewetten
Unibet Casino Bonus

Gesamtbewertung

Autor: Jakob Ljunggren Jakob Ljunggren

Mit über zehn Millionen Kunden aus 150 Millionen Ländern gehört Unibet zweifelsfrei zu den größten Sportwettenanbietern der Welt. Kein Wunder: Unibet liefet ein umfangreiches Wettsortiment, das Einsteiger und Wettprofis gleichermaßen anspricht. Dabei kommt eines der besten Sportwetten Bonus Angebote überhaupt. Der Unibet Bonus ist nämlich mit bis zu 100 Euro nicht nur sehr lukrativ, sondern auch sehr einfach umzusetzen.

Kompletten Testbericht lesen

Bwin

  • Mehr als 90 Sportarten
  • Bis zu 100€ Willkommensbonus
  • Viele Zahlungsmethoden
  • Kein Live-Chat
Willkommensangebot
Bis zu 100 €
100 % Einzahlungsbonus
Bonus abholen Zum Wettanbieter
Website: bwin.comGegründet: 1997
Firma: GVC Holdings PLCHauptsitz: Gibraltar
Bwin Startseite
Bwin Livewetten
Bwin Sportwetten App

Gesamtbewertung

Autor: Thomas Hahn Thomas Hahn

Mehr als 90 Sportarten im Wettangebot und täglich bis zu 30.000 Sportwetten. Bwin ist einer der bekanntesten Wettanbieter in Deutschland. Der große Bonus dabei ist das riesige Sportwettenangebot, bei dem Bwin im Prinzip unschlagbar ist. Aber auch der Willkommensbonus und die vielen Zahlungsmethoden sind zwei große Pluspunkt bei dem ursprünglich aus Wien stammenden Buchmacher. Bwin ist klar eine Empfehlung der Redaktion.

Kompletten Testbericht lesen

Häufig gestellte Fragen (FAQ) zum Thema Apple Pay

Ihr wollt Apple Pay künftig als Zahlungsmethode nutzen? Hier beantworten wir Euch die wichtigsten Fragen zum Dienstleister.

🤷🏻‍♂️ Was ist Apple Pay?

Bei Apple Pay handelt es sich um eine von Apple selbst entwickelte Zahlungsmethode. Damit springt Apple auf den aktuellen Zug der Neuentwicklung von Zahlungsmethoden auf und bietet der Konkurrenz auf diesem Markt die Stirn. Anstatt mit einer Karte zahlt man hier ganz einfach und bequem mit dem iPhone. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass deine Bank mit Apple Pay kooperiert und damit kompatibel ist.

⏳ Wie lange gibt es Apple Pay bereits?

In den USA ist Apple Pay bereits seit 2014 verfügbar, was nicht weiter verwunderlich ist. In Deutschland ist Apple Pay seit 2018 vereinzelt nutzbar.

🤔 Wie funktioniert Apple Pay?

Voraussetzung für die Zahlung mit Apple Pay ist, dass deine Bank mit Apple Pay kooperiert beziehungsweise kompatibel ist. Im Anschluss musst du lediglich ein Bild deiner Karte machen und kannst danach direkt via Apple Pay Zahlungen unternehmen. Keine Sorge, die relevanten Daten werden geschwärzt, ein Fremder kann also mit deinem Apple Pay nicht viel anfangen.

⚽️ Wie kann Apple Pay für Sportwetten genutzt werden?

Wenn ein Wettanbieter Apple Pay offeriert und du den Dienst bereits konfiguriert hast, kannst du direkt damit zahlen. In diesem Fall wirst du einfach zu Apple Pay weitergeleitet und dann regelt sich quasi alles von selbst. Auf diese Weise gehen Einzahlungen letztendlich enorm schnell.

🔎 Wie erkenne ich Wettanbieter mit Apple Pay?

Letztendlich informierst du dich ganz einfach nach den möglichen Zahlungsmethoden der Wettanbieter. Steht Apple Pay mit in dieser Liste, kannst du es ganz normal verwenden, ansonsten ist es eben nicht erlaubt und du musst dich entweder nach einer anderen Zahlungsmethode oder einfach einem anderen Buchmacher umschauen.

🔐 Wie sicher ist Apple Pay?

Apple Pay ist in jedem Fall eine sichere Angelegenheit, denn Apple legt großen Wert auf Sicherheit und Datenschutz im Allgemeinen. Solltest du dein Apple-Gerät dann doch mal verlieren, so geht Apple direkt auf Nummer sicher und schwärzt alle deine Daten der Karten, die auf Apple Pay hinterlegt und gesichert sind. Für Fremde wird somit alles unbrauchbar.

Zudem werden zu keinem Zeitpunkt wirklich Kontodaten weitergeleitet. Deine Daten werden lediglich in sogenannte Pseudo-Daten umgewandelt und übertragen. Ebenso werden sensible Daten auf dem Secure Element innerhalb des iPhones gespeichert, der Chip ist allerdings vom Rest des Smartphones getrennt und kann auch nicht wieder hergestellt werden.

Sportwetten mit Apple Pay ⚽️

Einen Wettbonus bekommst du dank MyWettBonus.de oft für 'n Appel und 'n Ei – oder war es doch für 'n Apple und 'n Ei? Naja, du verstehst wahrscheinlich schon, um was es in diesem Text gehen soll: den Bezahldienst Apple Pay. Denn vielleicht wusstest du ja bereits, dass Apple Pay seit 2018 nun auch offiziell in Deutschland im Einsatz ist. Du kannst also bei deiner nächsten Shoppingtour in der Einkaufsstraße ohne Probleme mit der Apple Watch an deinem Handgelenk bezahlen. Das setzt natürlich voraus, dass du bereits eine Apple Watch hast und sie auch im Alltag trägst.

Aber selbst, wenn du einfach auf anderen Wegen ein Apple Kunde bist, bietet sich der hauseigene Bezahldienst des Technologie-Giganten für dich als Option an. Damit wird dein Smartphone unterwegs zur Girokarte und dein Apple Wallet zum Online-Banking. Aber wie genau funktioniert Apple Pay eigentlich hinter den Kulissen? Und kannst du den Bezahldienst wirklich schon fürs Sportwetten einsetzen? Fragen über Fragen. Bei MyWettBonus.de bekommst du Antworten.

Apple Watch

⌚️ Ganz bequem mit der Apple Watch bezahlen

Welche Zahlungsmethode gab’s bereits für Sportwetten? 💵

Klar, Apple Pay ist ziemlich neu am Markt, vor allem am deutschen Markt. Bei den Online-Buchmachern ist der Zahldienst allerdings noch eher selten anzutreffen. Das hat unter anderem damit zu tun, dass es bereits eine ganze Reihe an etablierten Zahlungsmethoden auf dem Wettmarkt gibt. Mit die Bekanntesten sind dabei PayPal, die gute alte Kreditkarte, moderne Geldbörsen wie Neteller oder Skrill, aber auch ganz neue Bezahldienste wie die elektronische Währung Bitcoins. Hier müsste eigentlich jeder Spielertyp unter den Wettfans bereits etwas Passendes gefunden haben. Warum sollte man sich dann überhaupt noch mit Apple Play auseinandersetzen?

Das hat unter anderem etwas damit zu tun, was du beim Sportwetten als wichtig erachtest. Möchtest du die Bezahlung ganz einfach handhaben und am besten alles über dein bestehendes Girokonto abwickeln? Kein Problem, denn bei fast allen Buchmachern klappt die Geldeinzahlung auch per Banküberweisung bzw. über deine Debitkarte. Das funktioniert aber meist nicht sofort und du musst dich etwas in Geduld üben.

Mit der Kreditkarte geht es schon schneller! Diese wird sofort belastet und du kannst dein Guthaben dann auch direkt für einen Wettschein deiner Wahl ausgeben. Das ist ideal, wenn’s mal schnell gehen muss. Aber hier musst du deine Ausgaben immer im Blick behalten, denn die Kreditkartenabrechnung kommt nun mal erst am Ende des Monats. Pass auf, dass hier keine böse Überraschung auf dich wartet!

Apple Pay Kreditkarte

💳 Vorsicht vor bösen Überraschungen bei Kreditkarten!

Wenn du dir etwas mehr Anonymität und Abstand von deinen alltäglichen Bankkonten wünschst, dann könnte eine Online-Geldbörse wie PayPal genau das Richtige für dich sein. Hier musst du deine Kontodaten nämlich nur ein einziges Mal hinterlegen. Die Verknüpfung der Geldbörse zu deinem Konto wird durch eine Mikroüberweisung zur Verifizierung finalisiert. Dabei schickt dir PayPal einen Minibetrag als Überweisung und du kannst aus der Beschreibung einen Verifizierungscode herauslesen. Sobald du diesen online wieder eingibst, ist dein Konto verknüpft. Ab diesem Zeitpunkt kannst du dann mit der einfachen Eingabe deiner Emailadresse und dem PayPal-Passwort im World Wide Web bezahlen – und deine Kontodaten werden dabei nicht in irgendwelche möglicherweise unsicheren Eingabefelder eingetippt.

Für den Fall, dass du gerne mit dem Zahn der Zeit gehst, solltest du über eine Online-Geldbörse für Bitcoins nachdenken. Die gibt es mittlerweile wie Sand am Meer und schließlich kann nicht jeder behaupten, dass er seine Sportwette mit Bitcoins bezahlt hat. Mit etwas Glück kommen dir sogar die teils starken Kursschwankungen entgegen und vermehren deine Wettgewinne noch weiter.

Zu guter Letzt hätten wir auch noch die Paysafecard. Diese Guthabenkarte eignet sich für alle Spielertypen, die zu 100 Prozent anonym bleiben wollen. Du kannst sie nämlich genauso wie die Prepaid-Karte für dein Handy an der Tankstelle oder im Supermarkt kaufen. Darauf findest du dann einen Code, mit dem du den Wert der Karte leicht in dein Wettkonto übertragen kannst. Damit steht deinem Einzahlungsbonus dann nichts mehr im Weg. Der einzige Nachteil: Auszahlungen funktionieren so natürlich nicht, weil die Wettanbieter in diesem Fall dazu verpflichtet sind, die Identität der Personen zu kennen.

Bitcoin

Warum eigentlich nicht mit Bitcoin bezahlen?! 🤔

Apple Pay: Newcomer bei den Sportwetten 💪🏻

Wo also ordnet sich Apple Pay in dieser bunten Landschaft an Zahlungsmethoden ein? Das ist eine berechtigte Frage, denn der Bezahldienst befindet sich in Deutschland derzeit in der Tat noch in der Findungsphase. Nachdem er 2014 in den USA auf einer der berühmt berüchtigten Apple Keynotes von Eddy Cue vorgestellt wurde, ging er nach und nach in weiteren Ländern an den Start: 2015 im Vereinigten Königreich, 2016 in der Schweiz, 2018 in Deutschland und 2019 auch in Österreich.

Wie kannst du Apple Pay für dich zum Laufen bringen? Der erste Schritt dafür ist natürlich, dass du dir zunächst mal ein Apple-Produkt zulegst. Dabei ist übrigens egal, ob es sich um ein iPhone, ein MacBook, ein iPad oder eine Apple Watch handelt. Bei den neuen Geräten kannst du in Apple Pay bis zu zwölf Karten hinzufügen. Bei den älteren Modellen ist diese Anzahl auf acht Karten begrenzt. Der ganze Prozess klappt dabei denkbar einfach. Du musst lediglich ein Bild von deiner Girokarte oder Kreditkarte machen, um deine Kontodaten in dem Bezahlsystem zu hinterlegen. Natürlich findet auch hier zunächst eine Verifikation bei deiner Bank statt, ob du das Konto zurecht für dich beanspruchst.

Spitze in Bezug auf Sicherheit 👏🏻

In Sachen Sicherheit ist Apple Pay allgemein ein Vorreiter. Das ist verständlich, immerhin hat der Gigant aus dem Silicon Valley einen guten Ruf zu verlieren. Der Clou beim System: Es werden zu keinem Zeitpunkt deine tatsächlichen Kontodaten versandt. Vielmehr generiert der Bezahldienst eine zufällige Pseudo-Kartennummer, die sogenannte Device Account Number. Diese wird in einem extra Chip namens Secure Element gespeichert, der komplett vom Rest des Smartphones isoliert ist und mit einem Backup auch nicht wiederhergestellt werden könnte. So ist auch das Bezahlen über NFC (Near Field Communication - Nahfeldkommunikation) sicher, bei dem zum Beispiel die Smart Watch oder das Handy nur noch an ein dafür bestimmtes Lesegerät im stationären Handel gehalten werden muss. Damit wird die Bezahlung mit Apple Pay fast genauso einfach und sicher – wenn nicht noch sicherer – wie eine physische Karte zu zücken.

Vorteile von Apple Pay 👏🏻

Wir haben es gerade eben schon angesprochen: Apple legt beim hauseigenen Bezahldienst sehr großen Wert auf das Thema Sicherheit. Alle Kartendaten werden nur verschlüsselt auf den Geräten gespeichert oder an Verkäufer versendet. Wer seine Bankkarten im Apple Wallet speichert, ist also sicher unterwegs. Eine berechtigte Frage an dieser Stelle: Was passiert, wenn mein Handy gestohlen wird? Dann hast du – ganz wie beim Verlust deines Geldbeutels – die Möglichkeit, alle Transaktionen mit den darin enthaltenen Karten zu sperren. Falls du mit dem Apple-Universum noch nicht ganz vertraut bist, musst du dich nur zu einer Seite namens „Find My iPhone“ durchklicken und dort deine Apple-ID eingeben. Der Vorteil: Du musst nicht mal deine echte Karte sperren, da diese Daten ja niemals im iPhone selbst hinterlegt waren.

Apple Pay Sicherheit

🔒 Sicherheit hat bei Apple Priorität

Damit ist es in der Tat eine gute Idee, seine Bankkarten nach Möglichkeit nur über Apple Pay einzusetzen. Darüber hinaus kannst du darauf vertrauen, dass die Firma immer am Zahn der Zeit geht und du dich auf neue Features und Funktionen freuen kannst. Derzeit gibt’s für uns deutsche Sportwettenfans allerdings auch noch einen großen Nachteil: Apple Pay kommt bisher bei kaum einem Wettanbieter in Deutschland zum Einsatz. Und damit sind wir schon beim nächsten Thema angekommen.

Welche Wettanbieter bieten Apple Pay derzeit an? 🤔

Wenn du dich durch die Top-Wettanbieter klickst, die wir dir auf MyWettBonus.de vorstellen, wirst du in der Tat nur vier Kandidaten finden: Bet365, Bwin, Betfair und Unibet. Das hat sicher auch damit zu tun, dass es den Bezahldienst erst seit einiger Zeit offiziell in Deutschland gibt und die eine oder andere Kooperation noch aufgebaut werden muss.

Das gilt übrigens nicht nur für die Buchmacher, sondern auch für eine Reihe von deutschen Banken. Damit der Bezahldienst für dich funktioniert, muss deine Bank nämlich zunächst damit kooperieren. Das klappt je nach Finanzdienstleister mal mehr, mal weniger gut. So haben Kunden der DKB zum Beispiel sehr lange auf eine Integration von Apple Pay warten müssen, während Banken wie N26 und die Deutsche Bank von Anfang an bestens vorbereitet waren. Bei der allseits beliebten Sparkasse ist die Situation noch etwas zwiegespalten: Während die Kreditkarten mittlerweile zu Apple Pay hinzugefügt werden können, ist das mit der Girokarte derzeit noch nicht möglich. Aber die Sparkasse arbeitet anscheinend mit Hochdruck daran und will diese Funktion im zweiten Halbjahr 2020 ebenfalls anbieten.

Wettanbieter mit Apple Pay

  1. Bei Einzahlung per Smartphone

    Bis zu €100 in Wett-Credits für neue Kunden bei bet365. Bedingung für Wett-Credits-Freigabe: Mindesteinzahlung €5 und 1x abgerechnete Wette. Mindestquoten, Wett- und Zahlungsmethoden-Ausnahmen gelten. Gewinne schließen den Einsatz von Wett-Credits aus. Es gelten die AGB und Zeitlimits.

  2. Bei Einzahlung per Smartphone

  3. Bei Einzahlung per Smartphone

  4. Bei Einzahlung per Smartphone

Passt Apple Pay zu dir als Sportwettennutzer? 🤷🏻‍♂️

Das ist in der Tat eine interessante Frage. Sicher ist, dass Apple Pay bereits jetzt eine renommierte Zahlungsmethode ist, die in Deutschland immer weiter an Fahrt aufnehmen wird. Wie schnell das Ganze geht, hängt mitunter auch an den deutschen Banken und ob sie den neuen Service agil in ihr Portfolio einbauen oder eher träger und langsam auf die Kundenwünsche reagieren. Das heißt für dich im Umkehrschluss: Informiere dich genau, welche deiner aktuellen Bankkarten auch tatsächlich über Apple Pay funktionieren. Da sich das ständig ändert, findest du die aktuellsten Infos direkt auf der Website deiner Bank.

Und dann wäre da noch die Sache mit den Wettanbietern. Von unseren MyWettBonus.de Buchmachern bieten derzeit lediglich Bet365, Bwin, Betfair und Unibet Apple Pay an. Wenn du also hier schon regelmäßig deine Wetten abschließt, bei einer kooperierenden Bank bist und auch noch ein Apple-Gerät besitzt, dann gehörst du tatsächlich zu dem Personenkreis, für den die Zahlungsmethode bereits heute eine tolle Alternative ist. Zugegebenermaßen: Das sind viele Wenns und Abers. Aber: Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sich Apple Pay in Deutschland etabliert und aus dem Zahlungsverkehr im Land und bei den Buchmachern nicht mehr wegzudenken sein wird.

Was ist eigentlich mit dem Konkurrenten Google Pay? 🤨

Wenn es in einem Artikel um Apple geht, darf natürlich der größte Konkurrent nicht vergessen werden: Google. Selbstverständlich hat dieser auch einen eigenen Bezahldienst mit dem originellen Namen Google Pay am Start. Die Situation sieht hier ganz ähnlich wie bei Apple Pay aus: Google Pay war zunächst in den USA verfügbar, kam dann nach Deutschland und wird nun nach und nach von den einzelnen deutschen Banken integriert, manchmal besser und manchmal schlechter. Ein wichtiger Unterschied für dich ist jedoch: Von unseren MyWettBonus.de-Buchmachern bietet bisher keiner Google Pay als Zahlungsmethode an.